Dein Auto Blog Trip! » Fahrgemeinschaften vs. Linienbus Unternehmen

Mein Auto Blog!


Für alle Freizeit und beruflichen Autofahrer/innen die oft und viel unterwegs sind und auf 4 Rädern die Zeit verbringen bietet mein KFZ Blog Lesestoff zum lachen, weinen oder nachdenken.

Kategorien

Auto Tipps:

 
 

Blogs finden:





Neuste Berichte:

Auto Trip Intern

Themen finden:


Der Marktführer in Sachen Mitfahrangebote sprich „Mitfahrgelegenheit“ erhebt wie auf vielen privaten Blogs in den letzten Wochen zu lesen war jetzt eine Gebührenprovision. Wer sich für das Thema interessiert der surft am besten auf dem im grünlichen Design gehaltenen Webseite. Da ich mir Abmahnungen wegen und Verleumdungsklagen ersparen möchte gehe ich nicht weiter auf die Gebühren Staffelung ein, diese kann sich zudem täglich ändern.

Fakt ist, dass Fahrgemeinschaften teurer werden, intelligente Fahrer/innen Ihre Mehrkosten bei kostenpflichtigen Portalen auf den Mitfahrpreiss hinzu addieren. Günstig mitfahren ja, aber dann bitte bei 100% kostenlosen Mitfahr Portalen wie dem Mitfahrangebot.de oder Drive2day.de – die Gewinner der Gebühren beim Marktführer Mitfahrgelegenheit dürften hingegen bei den Fernbussen auszumachen sein, welche dank neuer gesetzlicher Regelungen Linien Verbindungen anbieten dürfen.

Stimmt der Preis sind die Kunden zufrieden

Über die Preisgestaltung der Mobilitätsangebote wird auch diese Schlacht entschieden. Das günstigere Angebot wird sich langfristig durchsetzen. Hinzu kommt die Flexibilität, d.h. es sollten auch kurz vor der Busabfahrt noch ausreichend Sitzkontingente verfügbar sein.

Mit Goodies und Annehmlichkeiten ködern Buslinien gerne Ihre junge und trendbewusste Kundschaft. Was auf Mitfahrgelegenheiten seltener möglich ist, das wird im Fernbus quasi als Standard kostenlos angeboten: WLAN mit Internetzugang. Koole Sache, ist es damit möglich schon unterwegs Attraktionen, Unterkünfte sowie Party Dates für die Ankunft am Zielort zu klären.
Busse als Alternative zum eigenen KFZ

Als mein Auto einen technischen Schaden hatte, setzte ich auf Orangeways.com – diese Reisefirma bietet die Route Wien (Vienna) – Budapest zum Kampfpreis von 15€ an. Selbst Mitfahrangebote sind auf diesen zweihundertzwanzig Kilometern nicht selten preislich teurer!
Für Deutschland gibt es bis dato die Unternehmen Eurolines, Flixbus sowie meinferbus. Für diesen Anbieter habe ich gegoogelt und folgende Rabatt Aktion für euch gefunden:  Gutschein für Flixbus – damit spart man bares  Geld gegenüber dem normalen Ticketverkaufspreis!

 

Startschuss zur Endschlacht um den Mobilitätsmarkt

Halten wir fest, dass es heute im Jahr 2013 mit der gesetzlichen  Öffnung und Lockerung des Fernverkehrs für Konsument/innen in erster Linie bessere Preise möglich sind. Die vier BIG Player auf dem Spielfeld sind:

a)      Shuttle Services mit Transportern (+)

b)      Gratis & kostenpflichtige Mitfahrzentralen (+++)

c)       Fernbuslinien (+++)

d)      Schienenverkehr (+)

e)      Billig Airlines (+)

Mit den „+“ Zeichen zeige ich euch, wer nach meiner persönlichen Einschätzung nach attraktiver ist wobei keiner der genannten alternativen die Höchstzahl auf der Beliebtheit Score von vier „++++“ erreicht hat 😉 – das „Battle“ bleibt spannend und Gewinner sowie Verlierer werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bald heraus kristallisieren.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Sorry, the comment form is closed at this time.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen